Um Details zu einem Modul des Curriculums aufzurufen, klicken Sie bitte auf die jeweilige Beschriftungen in der Mindmap.

Synthese Seminar – Komplex Halswirbelsäule - Magen

Fallbeispiel – Beschwerden in der Halswirbelsäule

Theorie

  • Problemorientiertes Lernen anhand eines Fallbeispiels mit dem Schwerpunkt Beschwerden in der Halswirbelsäule
  • Vorstellung des Fallbeispiels einseitiger Kopfschmerz
  • Erarbeitung von Hypothesenmodellen mit den Studenten
  • Große Mind map mit anatomischen Strukturen und deren individueller Testung (Arbeit mit den Kenntnissen der Studenten)

Klinische Anatomie der relevanten Strukturen aus parietaler Sicht

  • Kopfgelenke
  • Innervation der oberen HWS und ihre klinische Relevanz
  • Besprechung der relevanten Triggerpunkte
  • Meningen
  • Neurodynamik und Grenzflächensysteme
  • Neuroreflektorische Beziehungen zum visceralen und fascialen System
  • Neuronale Durchtrittsstellen im Cranium
  • Vegetatives Nervensystem
  • Meridiansystem am Kopf und Hals

Anamnese und Symptomverhalten

  • Besprechung der für die Problemlösung relevanten Informationen und ihre individuelle Bewertung
  • Geschichte der Symptome und ihre Bewertung
  • Spezielle Fragen und ihre Bewertung

Planung der Untersuchung

  • Spezifische Bereichslokalisation in der funktionellen Demo
  • Basisfunktionsprüfung parietal, visceral und energetisch

Inspektion

Beurteilung des Einflusses auf das klinische Bild des Patienten

Praxis

Praktische Übungseinheit Bereichslokalisation mit allen relevanten klinischen Auffälligkeiten global und spezifisch

Zusatzuntersuchungen

  • Arteria vertebralis Test
  • Stabilitätstests der oberen HWS, Besprechung der Risikofaktoren
  • Relevante Anatomie zu den Zusatztests mit wissenschaftlicher Reliabilität der relevanten Tests (wenn existent)
  • Praktische Durchführung der Testfverfahren

Basisfunktionsprüfung

  • Praktisch für die obere HWS aus der Sicht verschiedener Konzepte
  • Neurale Spannungstests

Besprechung weiterer Anamnesedetails

  • Hypothesenüberprüfung und Neuorientierung der Gewichtung bei der weiteren Untersuchung
  • Ganzheitliche Anamnese mit visceraler und energetischer Gewichtung
  • Anatomie der relevanten Strukturen
  • Meridiananatomie Leber, Milz, Pancreas
  • spezielle Anamnese Leber
  • Fuß- und Ohrreflexzonen

Untersuchung und Behandlung relevanter Strukturen

  • Cranial

Fallbeispiel – Ausstrahlungen in die obere Extremität

Theorie

  • Vorstellung Fallbeispiel 2 mit Ausstrahlungen in die obere Extremität
  • Erarbeitung von Hypothesenmodellen mit den Studenten
  • Große Mind map mit anatomischen Strukturen und deren individueller Testung (Arbeit mit den Kenntnissen der Studenten)

Klinische Anatomie der relevanten Strukturen

  • Innervation HWS
  • Referred pain in der HWS
  • Relevante Triggerpunkte
  • Innervation Dura mater
  • Neurodynamik
  • Anatomie Neuroforamina
  • Neuroreflektorische Beeinflussung fascial und visceral
  • Anatomie N. phrenicus
  • Neuroreflektorischer und fascialer Einfluss auf das Kiefergelenk
  • Vegetatives Nervensystem
  • Meridiananatomie Gallenblase, Blase, Gouverneur, Dickdarm, Lunge, Herz, Dünndarm, Kreislauf-Sexus, 3-facher Erwärmer
  • Anatomie N. axillaris

Anamnese

  • Genaue Beschreibung des klinischen Bilds
  • Geschichte
  • Spezielle Fragen
  • Erstellen von Hypothesenkategorien
  • Inspektion
  • Modifiziert auf das klinische Bild des Patienten

Planung der Untersuchung

  • Basisuntersuchung Neurologie aus physiotherapeutischer Sicht
  • Differentialdiagnose nach McKenzie
  • Bereichslokalisation global und spezifisch
  • Funktionsuntersuchung HWS
  • Zusatztests angepasst ans klinische Bild

Praxis

  • Untersuchungsverfahren erarbeiten und durchführen
  • Erarbeiten einer einheitlichen Notation
  • Durchführen von relevanten Zusatztests
  • Neurodynamische Testverfahren

Planung der Behandlung

  • Vorstellen verschiedener Behandlungsmethoden angepasst an die Hypothesenkategorien der Studenten

Behandlung

  • Erlernen verschiedener Behandlungsmethoden aus diversen Konzepten auch in Kombination

Fallbeispiel – Magenproblemen

Theorie

  • Vitamin B 12 Mangel
  • Lebenshygiene am Beispiel eines Patienten mit Magenproblemen im Sinne einer osteopathischen Dysfunktion

Praxis

Kinesiologie

  • Spezifische Testung bei Magendysfunktionen und der in der Synopse erarbeiteten sich beeinflussenden Systeme

Ganzheitliche Betrachtungsweise

Theorie

  • Anatomie relevanter Strukturen für die ganzheitliche Betrachtungsweise
  • Fascial
  • Vaskulär
  • Visceral
  • Neuroreflektorisch

Biochemische Einflüsse

  • Ernährung
  • Blutpuffersysteme
  • Säure Basen Haushalt
  • Relevante Bindegewebsphysiologie

Energetische Untersuchung

  • Organuhr
  • Reflexzonen

Weitere Anamnese

  • Entwicklung neuer Hypothesenkategorien
  • Synopse Magen und seine Beziehungen auf neuroreflektorischem und fascialem Weg

Anatomie Magen

  • Spezielle Anatomie Magen

Praxis

Untersuchungsverfahren aus der visceralen Osteopathie

  • Tension
  • Fascial
  • Perkussion
  • Palpation
  • Zusatztests

Behandlungsbeispiele am Magen

  • Hyper- und Hypotension
  • Omentum Minus
  • Ptose
  • Hernia hiatalis

Behandlung des Meridiansystems

  • Milz-Pancreas, 3-facher Erwärmer

Weitere Behandlung

  • Fußreflexzonen