Kurzbeschreibung Curriculum Komplementäre Physiotherapeutische Medizin

  • Lehrgang
    berufsbegleitender Lehrgang; klassische Physiotherapie und Komplementärmedizin
  • Zielgruppe
    Physiotherapeuten mit mindestens 3 Jahren Berufserfahrung
  • Ausbildungsdauer
    270 Unterrichtseinheiten (UE) Präsenzunterricht
  • Lehrgangsmodule
    Präsenzunterricht: zwei Basismodule á 35 UE + 8 Synthese-Seminare á 25UE
  • e-Learning Plattform
  • Unterricht
    Theorie/ Praxis: 40/60 Prozent
    Gruppenarbeit an klinischen Fallbeispielen
  • Abschluss
    Theoretisch-praktische Prüfung an ausgewählten Fallbeispielen
  • KPM-Zertifikat
    KPM-Therapeut (AIM)
  • Bildungsträger
    AIM-Arbeitsgemeinschaft Interdisziplinäre Medizin, Hannover

Konzept und Struktur

  • Das Konzept dieses Lehrgangs ist die weiterführende und vertiefende Qualifizierung in den maßgeblichen diagnostischen und therapeutischen Strategien der klassischen Physiotherapie mit der Integration moderner komplementärmedizinischer Diagnose- und Behandlungsverfahren.
  • Dieser Lehrgang ist in zwei Basis- und acht Aufbaumodule gegliedert. Die Basismodule vermitteln die Kernthemen dieses Lehrgangs und führen zu einer homogenen Wissensgrundlage bei den Studierenden.
  • Nach der Zwischenprüfung folgt das differenzierte Studium "Komplementäre Physiotherapeutische Medizin" in den Synthese-Seminaren: Die Integrative Physiodiagnostik und Physiotherapie der einzelnen Körperregionen und Organsysteme, unterteilt in acht Themenbereiche.
  • Theorie und Praxis stehen in einem Verhältnis 40/60 Prozent. Neben dem klassischen Unterricht mit Vorträgen ist Gruppenarbeit an klinischen Fallbeispielen ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts.
  • Das Wissen aus dem Präsenzunterricht wird nach jedem Wochenende durch unser e-Learning gefestigt. Im e-Learning haben Sie als Teilnehmer einen individuellen Zugang zu unserer Datenbank und können auch zwischen den Lehrgangswochenenden via Internet mit Ihren Dozenten kommunizieren.
  • Die Zwischenprüfung nach den Basismodulen ist eine interne Lernkontrolle, die mit einer Multiple-Choice-Klausur durchgeführt wird.
    Der Abschluss des Lehrgangs bildet eine theoretisch-praktische Prüfung an ausgewählten Fallbeispielen und führt zum Erwerb des KPM-Diploms der AIM.

Zugangsvoraussetzungen und Einschreibung

Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung als PhysiotherapeutIn und eine mindestens 3jährige Berufsausübung.

Teilnehmern, die bereits eine Ausbildung bei Cranioconcept abgeschlossen haben, wird die Teilnahme am Synthese-Seminar „Kauorgan“ freigestellt.